Studio Dan

Neapel

-

Clemens Wenger & Studio Dan Strings

Neapel © Rania Moslam

„Neapel“ heißt diese Sammlung an Kompositionen, die zwischen Juni 2014 und Februar diesen Jahres entstanden sind. Es ist eine zerbrechliche, aber fließende Musik, die Veränderungen heraufbeschwört, aber nicht erzwingen will. Klanglich versuche ich meine Ideen zwischen elektronischer und akustischer Musik umzusetzen. (…) Ich bin sehr neugierig. Hören Sie sich das an! (Clemens Wenger, Februar 2015)

„Es gibt ein Geduldspiel, bei dem es darauf ankommt, drei Metallröhrchen von ungleichem Durchmesser, die in einer durch Glas verschlossenen Schachtel liegen, ineinanderzuschieben. Das kann man methodisch probieren ; da dauert es meist sehr lang. Aber es geht auch anders: man schüttelt aufs Geratewohl so lange, bis man es beisammen hat. Ist das ein Zufall? Es sieht so aus, aber ich glaub nicht dran. Denn es steckt ein Gedanke dahinter. Nämlich der, daß die Bewegung allein imstande ist, hervorzurufen, was der Überlegung nicht gelingt. (…)
Aber sie wissen, worauf es ankommt: aufs Suchen!“ (Arnold Schönberg, Wien, Juli 1911)

Besetzung: Clemens Wenger, 2 Vl, Va, Vc

Clemens Wenger – Corona Rosa