Studio Dan

The music of Julius Eastman

-

Transart – Festival für zeitgenössische Kultur

13. September 2019 | 18:00

Stiftung Dalle Nogare, Bozen

Julius-Eastman.png Andrew Roth


Programm:
Julius Eastman – Femenine (1974)
Julius Eastman – Gay Guerrilla (1979)
Christian F. Schiller – HOHNOR
Giacinto Scelsi – Tre pezzi
Giacinto Scelsi – Quattro pezzi
Anthony Braxton – Composition Nr 228
Daniel Riegler – Zen

Besetzung:
Sophia Goidinger-Koch – Violine
Magdalena Zenz – Violine
Julia Purgina – Viola
Maiken Beer – Violoncello
Manu Mayr – Kontrabass
Damaris Richerts – Trompete
Daniel Riegler – Posaune, Musikalische Leitung
Verena Zeiner – Rhodes
Raphael Meinhart – Schlagwerk
Margit Schoberleitner – Schlagwerk
Nina Ortner – Lichtregie

Erst seit kurzer Zeit wird die Musik des New Yorkers Julius Eastman (1940-1990) wiederentdeckt. Seine Stücke werden der Minimal Music zugerechnet. Durch ihre offene Organisation klingen sie extrem eigenständig und erinnern nur wenig an bekannte Vertreter wie Steve Reich. Seine persönliche Geschichte ist eine traurige, von schweren Schicksalsschlägen und Krankheiten geprägte. Eine neue Generation von Ensembles wie Studio Dan arbeitet seit einiger Zeit an seiner musikalischen Wiederauferstehung.

Studio Dan plays Julius Eastman