Studio Dan

Wer kauft uns ein Klavier?

-

Kein Klavier, keine Klaviermusik.

tasten Helmut Neuber

Prinzipiell ist unser Ensemble ja rundum von großem Glück und Support begleitet. Das beginnt bei der unglaublich enthusiastischen MusikerInnenschar, die, statt in professionelle Routine zu fallen, immer noch eines drauf setzt. Nach dem Motto: Besser ist nicht gut genug!
Dazu eine stetig wachsende, mit dem Ensemble eng verbundene KomponistInnengruppe, die die Vorzüge von Studio Dan nicht nur zu schätzen weiß, sondern uns als Verbündete in ihrer Mission erkennt. Auch im Hintergrund arbeiten viele Leute, die das nicht machen müssten. Sie wollen es, und sie tun es mit oftmals nicht nachvollziehbarer Hingabe. Was soll man sagen?
Vielen Dank, zum Beispiel?! Obwohl viel zu lapidar, bleibt uns nicht viel andres übrig: Vielen Dank!
Und jetzt das: Nur ganz wenige Dinge in unserer Ensemblekarriere bleiben eine Prüfung. Und dazu gehört unsere bescheidene Grundausstattung, die man nicht und nicht angemessen anpassen will. In finanzieller wie in materieller Hinsicht. Und so bleiben wir kreativ, was dieses Thema betrifft: Crowdfunding, Auftragsarbeiten, Workshops und, und, und…
Und jetzt probieren wir es eben mit einer ganz direkten Frage:
Wer kauft uns ein Klavier?
Jedes andere Instrument lässt sich mieten und hin- und herkarren. Aber beim Klavier geben sogar wir auf und müssen passen. Kein Klavier, keine Klaviermusik. Das kanns ja auch nicht sein. Also…wer?